Diese Methode ist natürlich eine von mehreren Methoden. Wie wir gesehen haben, brauchen wir für ein selbstbestimmtes, reflektiertes Leben ein Werkzeug, mit dem wir akute oder chronische emotionale und mentale Zustände handhaben können. Oder mit dem wir Überzeugungen auflösen oder verstärken können, um unsere erlebte Realität zu verändern. In diesem und dem nächsten Artikel stelle ich die Methode vor und erkläre sie, damit Sie sie für sich selber anwenden können.

Ich nenne diese Methode Psychoenergetische Deprogrammierung (PeD). PeD basiert auf EFT (Emotional Freedom Techniques), welche Gary Craig aus der Kinsesiologie abgeleitet hat. Ich habe für meine Anwendung der Technik eine neue Bezeichnung gewählt, weil die Zielsetzung hier eine andere ist. Es ist keine wissenschaftlich überprüfte Methode. Die praktischen Erfahrungen mit ihr weisen jedoch eine sehr hohe Wirksamkeit nach. In meiner Praxis und in Beratungssitzungen wende ich diese Methode oft und mit erstaunlicher Wirkung ein. Versuchen Sie es und machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen. Unerwünschte Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Wenn Sie es anwenden, ist es hilfreich, die Haltung eines experimentierenden Forschers einzunehmen. Wenn Sie in Behandlung oder Therapie sind, sprechen Sie die Anwendung mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Therapeut ab.

In diesen Bereichen wenden Therapeuten und Selbstanwender PeD an: Phobien, Schmerzen, Traumata, Ernährungsstörungen, Schuldgefühle, Depressionen, Energielosigkeit, Minderwertigkeitsgefühle, Sorgen, Ängste, Wut, mangelnde Selbstsicherheit, Zwänge, Zweifel, Redeangst, Kopfschmerzen, Lernstörungen, Prüfungsangst, „Jet Lag“, Flugangst, Liebeskummer, Allergien, sexuelle Störungen, Verspannungen, Schreibblockaden, posttraumatische Belastungen, Beziehungsprobleme, Schlafstörungen und anderes mehr.

Sie sehen, dass die Anwendung nicht nur in mentalen und emotionalen Bereichen sinnvoll ist, auch bei körperlichen Beschwerden ist sie wirkungsvoll. Die Methode ist für Laien und Profis im gleichen Maße geeignet. Hier wird es zur Selbstanwendung vorgestellt. Handeln Sie selbstverantwortlich und benutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand. Schwerwiegende Zustände sollten immer von geschulten Therapeuten behandelt werden.

Die Anwendung muss anfangs ein klein wenig geübt werde und ist dann leicht. Es ist wahrscheinlich, dass Sie schnell gute Erfolge erzielen. Auf die Frage, warum es in manchen Fällen nicht funktioniert, gibt es Antworten. Diese finden Sie nicht in diesem Blog. Besuchen Sie in diesem Fall einen erfahrenen Therapeuten, der mit dieser Methode arbeitet, oder nehmen Sie an einer fundierten Ausbildung teil.

Wir werden uns hier nicht tiefgehend mit der Funktionsweise beschäftigen und auch nicht mit allen Anwendungsmöglichkeiten. Sie müssen, um Auto fahren zu können, nicht seine Technik verstanden haben. Manche Teile der Technik wirken etwas merkwürdig. Machen Sie, gegebenenfalls auch mit Skepsis, einfach weiter. Es gibt Erklärungen für diese Merkwürdigkeiten, die ich an der entsprechenden Stelle liefere. Nun also zur Anleitung.

Ulrich Heister

Ich arbeite mit Menschen, die etwas verändern wollen: in ihrem eigenen Leben, in ihren Beziehungen oder im Beruf. Sie wollen gesünder, glücklicher und erfüllter leben. Sie möchten Ihre Lebensfreude und Lebensqualität steigern. Mich begeistert die Aufgabe, für meine Klientinnen und Klienten einen Raum zu öffnen: eine liebevolle, wertschätzende Atmosphäre, in dem sie sich entwickeln, sich selbst erfahren und ihr Leben mit Leichtigkeit und Freude in die Hand nehmen.

Seit 1995 bin ich in eigener Praxis tätig. Meine Schwerpunkte sind die Psychotherapie, die Hypnosetherapie und die Psychosomatik. In diesen mehr als 20 Jahren habe ich die Erfahrungen aus meiner Arbeit und zahlreichen Zusatzausbildungen zu einem sehr wirkungsvollen Ansatz weiterentwickelt. Meine Tätigkeit in der Erwachsenenbildung und für die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf prägt meine Arbeit zudem. Ich begleite Klienten in Einzel- und Paarsitzungen, biete aber auch Kurse und Workshops an.

Meine Lebensfrage „Wie funktioniert das?“ begründete meinen Berufsstart im naturwissenschaftlichen Bereich, bis ich diese Frage auf das Menschsein ausdehnte. Wie funktioniert Menschsein? Was bedeutet es, Mensch zu sein? Warum leidet der eine, der andere jedoch nicht? Was soll das alles hier? Diese Fragestellung ließ mich tatsächlich funktionierende Methoden finden, die ich heute meistens mit Erfolg in meiner Praxis einsetze.

Möchtest Du mehr erfahren? Willst Du Deine Themen oder Probleme lösen? Würdest Du gerne Deine Lebensqualität verbessern oder Dinge loswerden, die Dich schon länger belasten? Vereinbare einen Termin für eine erste telefonische Beratung oder eine Einzelsitzung!

Herzliche Grüße
Ulrich Heister
Ulrich Heister
2 Kommentare
  1. Peter sagte:

    Hallo Ulrich,

    Ihr Blog ist sehr interessant und lesenswert. Sie gehen hier auf „Dinge“ ein, die mich gerade sehr ansprechen, insbesondere PeD. Habe mich bereits mit diversen „Methoden“ befasst, stecke aber gerade fest. Deshalb möchte ich das gerne näher kennen lernen. Kennen Sie einen Kollegen in Nürnberg und Umgebung oder bieten Sie selber Seminare?
    Freue mich, von Ihnen zu hören.

    Beste Grüsse

    Peter

Kommentare sind deaktiviert.